Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Western Digital Caviar Blue 80 GB Test

Western Digital Caviar Blue 80 GB

Western Digital Caviar Blue 80 GB
Western Digital Caviar Blue 80 GB
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Schnittstelle: SATA II
  • Cache: 8 MB
  • Übertragungsrate Laufwerk: 300 MBps
  • Mittlere Zugriffszeit: 4,2 ms
  • Umdrehungen: 7200 rpm

Vorteile

  • schnell und sicher
  • arbeitet auch im Dauerbetrieb stabil
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Technische Daten

Marke / HerstellerWestern Digital
ModellCaviar Blue 80 GB
MarkeWestern Digital
Artikelgewicht481 g
Produktabmessungen14,7 x 10,2 x 2,5 cm
ModellnummerWD800AAJS

Die Caviar Blue-Festplatte von Western Digital speichert 80 GB über eine schnellen SATA- Schnittstelle. Sie arbeitet auch im Dauerbetrieb stabil und leise, ohne dabei heiß zu werden. Dank ihrer Zuverlässigkeit ist sie ein ideales Laufwerk für fast alle Anwendungen zu Hause oder im Büro.

Geschwindigkeit

Die Caviar Blue hat eine Spindelgeschwindigkeit von 7100 rpm und eine externe Übertragungsrate zum Laufwerk von 300 Mbps. Die mittlere Wartezeit der Festplatte liegt bei 4.2 ms. Die durchschnittliche Positionierungszeit beträgt 15 ms. Im Maximum entspricht das 21 ms. Das Laufwerk überzeugt außerdem mit einer Spur-zu-Spur-Positionierungszeit von 2 ms. Der Cache der Western Digital hat eine Größe von 8 MB. Die Schnittstelle ist ein SATA/300-Anschluss.

Diese Western Digital hat einen Formfaktor von 3,5 Zoll und eine Größe von 14,7 x 10,2 x 2,5 cm. Das Laufwerk bringt stolze 485 g auf die Waage. Während des Arbeitens beträgt die Vibrationstoleranz der Caviar Blue 0.75 g @ 20-300 Hz. Im Ruhezustand beläuft sie sich auf 4 g bei 20-300 Hz. Die Schocktoleranz der Festplatte im Betrieb liegt bei 65 g @ 2 ms. Damit kommt sie auf 350 g @ 2 ms im ausgeschalteten Zustand. Bei dem Laufwerk wurde eine maximale Geräuschentwicklung von 24 dBA gemessen. Wir vergeben 4.5 von 5 Sterne.

Ausstattung und Zubehör

Die Festplatte wird leider ohne weitere Anwender-Software geliefert. Sie ist aber mit Data Lifeguard™, einer Technologie, die Fehler automatisch erkennt und auch behebt, ausgerüstet. Die dazugehörigen Tools erleichtern die Installation, die Diagnose und im Bedarfsfall auch die Reparatur des Laufwerkes. Die relative Stoßfestigkeit verdankt die Caviar Blue der innovativen Shock Guard™ Technologie von Western Digital. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Aktuell bekommt man die Festplatte für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar, Einschätzung erfolgt auf Grundlage des ursprünglichen Preises) Euro im Online-Shop von Amazon. Am optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis der Caviar Blue gibt es nichts zu rütteln. Für wenig Geld erhält man hier eine wirklich gute interne Festplatte. Das Laufwerk ist schnell, läuft auch im Dauereinsatz stabil und hat eine Speicherkapazität von 80 GB. Außerdem bleibt es während des Betriebes recht kühl und arbeitet schön leise, wie Nutzer auf Amazon berichten. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit

Die Caviar Blue-Festplatte punktet durch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Laufwerk von Western Digital speichert 80 GB und verfügt über eine schnellen SATA- Schnittstelle. Sie ist sie eine ideale Festplatte für nahezu alle Anwendungen zu Hause oder im Büro, denn sie arbeitet auch im Dauerbetrieb stabil und ohne zu brummen. Außerdem erwärmt sie sich kaum und verbraucht relativ wenig Strom. Wir vergeben aufgrund von Kundenbewertungen und Produktbeschreibung insgesamt 0 (noch keine) von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 0 (noch keine) Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 0 (noch keine) Sterne vergeben.

Preisvergleich: Western Digital Caviar Blue 80 GB

Bei Ebay kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Bei Otto kaufen
Hier klicken,
um Preis zu prüfen
Daten am 01.01.1970 um 01:00 Uhr aktualisiert*

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Western Digital Caviar Blue 80 GB gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?