Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welche Größe sollte eine Festplatte haben?

Festplatten bis 1 TBIst viel Speicherplatz gefragt, ist die externe Festplatte meist die erste Wahl. Sie gilt als praktisches und vor allem auch robustes Speichermedium. Um jedem Bedarf gerecht zu werden, bieten bekannte Marken Festplatten in verschiedenen Größen an, wobei hier zwischen der Speicherkapazität und der tatsächlichen Größe unterschieden werden muss. Bei externen Festplatten ist bei der Größe immer von den Maßen des Mediums die Rede. Doch warum lohnt es sich, ein externes Speichermedium zu kaufen?

Vor- und Nachteile einer externen Festplatte

Welche Größe sollte eine Festplatte haben?Bevor Sie sich für den Einbau einer weiteren Festplatte entscheiden, sollten Sie sich mit den Vor und Nachteilen des externen Speichermediums auseinandersetzen.

  • Sie können die Festplatte nämlich ohne umfassenden Einbau ganz einfach über ein USB-Kabel an den PC oder Laptop anschließen.
  • Die Verbindung erfolgt bei Bedarf, benötigen Sie die Festplatte gerade nicht, können Sie diese einfach sicher verstauen.
  • Im Vergleich zu anderen Speichermedien bietet die externe Festplatte deutlich mehr Speicherplatz und das bei einem geringeren Platzbedarf.
  • So bieten Festplatten mit einem Speicherplatz von 2000 Gigabyte so viel Datenmenge wie mehr als 400 DVD-Rohlinge.
  • Nicht alle Modelle sind wasser- und stoßfest. In diesem Fall sind die Festplatten weniger zum regelmäßigen Transport geeignet.

Eine Frage des Speicherplatzes

Bei der Suche nach einer Festplatte entscheiden sich viele Anwender bewusst für große Ausführungen. Kleine Festplatten werden nur noch selten gewählt. Zwar sind sie preiswerter in der Anschaffung, doch wer sich die Mühe macht, den Preis je Gigabyte zu berechnen, wird schnell ein anderes Ergebnis ermitteln.

Erledigen Sie vorwiegend Office-Arbeiten, reichen Festplatten mit 250 Gigabyte in der Regel aus. Büroarbeiten brauchen nicht viel Festplattenspeicher. Der Speicherbedarf von Office-Dokumenten fällt überschaubar aus. Trotzdem möchten Sie vielleicht auch hin und wieder ein Bild bearbeiten. In diesem Fall ist es praktisch, wenn die Festplatte ein wenig Spielraum bietet. Gerade wenn es an die Bildbearbeitung geht, ist der vorhandene Speicherplatz sehr schnell aufgebraucht, sodass selbst Modelle mit 250 GB gut überlegt sein sollten.

Schon ein wenig mehr Speicherkapazität brauchen Sie für einen Multimedia-PC. In diesem Fall sollte die Speicherkarte wenigstens 500 Gigabyte Speicher bieten. Damit können Sie bereits Filme am PC schauen und Musik hören. Viele Inhalte gibt es mittlerweile in HD-Qualität. Die HD-Filme versprechen schärfere Bilder, gehen aber auch mit einer größeren Datenmenge einher, die den Festplattenspeicher schnell an die Grenzen bringen kann. So werden 25 Gigabyte verbraucht, wenn Sie sich beispielsweise einen Blu-ray-Film ansehen.

Gaming-PCs stellen höchste Anforderungen an den Speicherplatz

Besonders wichtig ist eine große Festplatte bei den sogenannten Gaming-PCs. Hier ist ein gewisser Speicherplatz erforderlich, um aktuelle Spiele uneingeschränkt nutzen zu können. Gaming-PCs sind meist mit Festplatten von 1000 Gigabyte gut bedient. Für den Laien mag sich die magische Grenze von einem Terabyte übertrieben anhören, doch Gamer wissen, dass Reserven wichtig sind. Relativ schnell können Spiele und Videos, aber auch diverse Musikinhalte einen Großteil des Festplattenspeichers einnehmen. Stehen dann keine Reserven mehr zur Verfügung, sind Sie nicht mehr flexibel und der Betrieb verlangsamt sich.

Die Auswahl des Speicherplatzes sollte gut überlegt sein. Zwar können Sie den Speicherplatz nachträglich auch aufrüsten, doch dadurch entstehen weitere Kosten. Reicht Ihr Speicherplatz nicht mehr aus, können Sie hier durch das Aufrüsten nachbessern. Dabei haben Sie die Qual der Wahl. Sie können die Speicherkapazität um eine weitere interne Festplatte erweitern, können aber auch eine externe Festplatte wählen. Die externe Festplatte bietet vor allem im Handling Vorteile, denn Sie müssen hier nicht in den PC an sich eingreifen.

Die Auswahl der richtigen Größe

Neben der Speicherkapazität ist oft auch dann von der Festplattengröße die Rede, wenn die Maße definiert werden. Im Handel haben sich 2,5 und 3,5 Zoll umfassende Modelle etabliert. Sie sind mit verschieden großem Speicherplatz erhältlich. Eine Favoritenrolle nehmen die 2,5 Zoll Festplatten ein:

  • Im Vergleich zu den 3,5 Zoll Festplatten sind sie deutlich kleiner und handlicher.
  • Als externe Festplattem sind die kleinen Ausführungen die ideale Wahl für unterwegs.
  • Sie müssen bei den 2,5 Zoll großen Festplatten keine externe Stromversorgung sicherstellen. Über das USB-Kabel werden sie mit dem nötigen Strom versorgt.
  • Die kleinen Festplatten sind eine gute Ergänzung für das Notebook.

Leider hat die kleine Bauweise aber auch ihren Preis. Unter Berücksichtigt des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes sind die 2,5 Zoll Festplatten in der Regel deutlich kostspieliger als die großen Alternativen.

Die 2,5 Zoll Festplatten eignen sich nicht nur als externe Festplatten, sondern können auch als interne Speichermedien genutzt werden. Hier werden sie aufgrund ihrer geringen Größe als interne HDDs eingesetzt. Der Stromverbrauch ist hier entsprechend niedrig, sodass beispielsweise die Akkulaufzeit durch diese Speichermedien nicht signifikant verringert wird.

weitere Kriterien Hinweise
Lautstärke Im Vergleich zu einem Desktop-Laufwerk arbeiten die 2,5 Zoll Festplatten mit einer deutlich geringeren Lautstärke. So werden Sie beim Fernsehen oder Arbeiten nicht durch lästige Geräusche gestört.
Robustheit Externe Festplatten sind auf den Transport ausgelegt. Die besonderen Anforderungen, die hier erfüllt werden müssen, beherrschen die kleinen Festplatten allerdings um einiges besser als die großen Modelle. So erweisen sie sich gegenüber Erschütterungen während des Transports als recht robust, wodurch sie sich insbesondere als mobile Festplatten etablieren konnten.
Speicherplatz Im Handel finden sich 2,5 Zoll große Festplatten ab einem Preis von 6 Cent, der je TByte fällig wird. Die Speicherkapazität ist an sich jedoch erheblich eingeschränkt. Grundsätzlich kann eine solch kleine Festplatte maximal eine Speicherkapazität von 2 TByte bieten.

Datensammler vertrauen auf größere Festplatten

Große Festplatten mit 3,5 Zoll kommen oft nur für die richtigen Datensammler in Frage. Zählen Sie eine umfassende Filmsammlung zu Ihrem Besitz, die Sie auf einem externen Medium ablegen möchten, brauchen Sie eine Festplatte mit hoher Speicherkapazität. Das wird Ihnen oft nur bei einer solch großen Festplatte geboten. 3,5 Zoll große Festplatten bieten ein sehr umfassendes Speicherangebot. Bislang war dieses nur von den internen Festplatten der Desktop-PCs bekannt. Die 3,5 Zoll Modelle knüpfen daran an und versprechen ebenso eine einfache Handhabung nach Bedarf.

Je nach Modell können Ihnen hier bis zu 4 TByte zur Verfügung stehen, sodass Sie sich auf eine umfassende Ablage verlassen können.

Entscheiden Sie nach Ihrem Bedarf

Suchen Sie eine Festplatte für Ihren PC, sollten Sie zunächst Ihren persönlichen Bedarf feststellen. Ermitteln Sie, wie viel Speicherplatz Sie tatsächlich brauchen und für was Sie die Festplatte nutzen möchten. Die meisten aktuellen Modelle bieten einen USB-3.0-Anschluss. Er sorgt für eine reibungslose Datenübertragung und macht sich insbesondere dann bezahlt, wenn Sie Filme und Musik relativ intensiv nutzen möchten.

Tipp: Für eine mobile Anwendung sind kleine Festplatten die richtige Wahl, da sie besonders handlich sind und nur ein geringes Gewicht aufweisen. Der Anschluss kann hier über das USB-Kabel vergleichsweise schnell erfolgen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen