Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Festplatte partitionieren

Origin Storage FestplattenManchmal ist es nötig, eine Festplatte zu partitionieren, damit mehr Platz und Ordnung auf dem PC geschaffen wird. Wenn man weiß, wie es anzustellen ist, ist die Sache gar nicht so kompliziert. Windows führt die Festplatten als einzelne Laufwerke auf. Es kann aber sein, dass jemand eine Trennung von Dokumenten, Programmen und Spielen wünscht. In genau solchen Fall Fällen macht es Sinn, die Festplatte zu partitionieren. So lassen sich sogar die Backupaufgaben vereinfachen. Seit dem System von Windows 7 ist es möglich, die Festplatten zu partitionieren, während der Computer läuft. In jedem Fall ist immer ein gewisses Risiko bezüglich des Datenverlusts zu berücksichtigen. Dies sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man Hand anlegt. Das Partitionieren von einer Festplatte bedeutet quasi eine OP am offenen Herzen des Computers. Wer auf Nummer sicher sein gehen möchte, sorgt für ein Backup vor dem Beginn.

Unter Windows die Systemfestplatte partitionieren

Festplatte partitionierenBevor losgelegt wird, ist es hilfreich, den Papierkorb zu leeren. So wird der maximale Platz auf der Festplatte geschaffen. Je mehr freier Platz zur Verfügung steht, desto besser. So können sämtliche möglichen und potentiellen Partitionen besser und schneller zugeordnet werden. Auch überflüssige Download Dateien dürfen gelöscht werden. Wer sich die Zeit nehmen möchte, kann gleich noch unnötige Programme deinstallieren.

» Mehr Informationen

Nun wird die Datenträgerverwaltung gestartet. Das funktioniert am besten im „Ausführen Dialog“. Dafür wird die Tastenkombination „Windows plus R“ gedrückt. Anschließend folgt die Eingabe „diskmgmt.msc“. Auch im Startmenü ist die Datenträgerverwaltung zu finden. Am besten wird mit der rechten Maustaste auf das Startmenü geklickt, um im Kontextmenü die Computerverwaltung zu wählen.

In der Datenträgerverwaltung werden sämtliche Laufwerke, sowie auch Festplatten auf dem PC aufgelistet. Die Modelle sind je nach Datenträger ganz genau sortiert. In dieser Liste bedeutet der Datenträger „null“ quasi die System Festplatte von Windows. Neben der Partition C gibt es sonst keine weiteren Laufwerksbuchstaben. Das ist normal.

Tipp! Fast alle Laptops haben eine Festplatte: Die meisten Laptops verfügen nur über eine Festplatte, welche mit dem Buchstaben C gekennzeichnet ist. Während des laufenden Betriebs ist es möglich, diese Laptop Festplatte in mehrere Partitionen einzuteilen.

Damit eine zweite weitere Partition erstellt werden kann, muss die erste aktuelle Festplatte als erstes verkleinert werden. Dazu wird der rechte Maustastenklick bei C verwendet. Im Kontextmenü wird der Befehl „volume verkleinern“ ausgewählt.

  • Nun kann der Nutzer festlegen, wie viel Platz für die neue Partition reserviert wird. Windows schlägt normalerweise standardmäßig ohnehin den gesamten freien Platz der aktuellen Festplatte vor. Es ist aber möglich, weniger Speicher zu verwenden. In diesem Fall sollte der Wert in Megabyte entsprechend geändert werden. Zu Bedenken gilt es, das 1 GB 1024 MB entspricht. Anschließend wird auf „verkleinern“ geklickt.
  • Anschließend wird der leere Festplattenbereich in der Datenträgerverwaltung aufgelistet. Damit eine neue Partition erstellt werden kann, wird mit der rechten Maustaste auf das Kontextmenü geklickt und der neue Befehl „neues Volumen“ eingegeben.
  • Ein weiterer Mausklick erfolgt auf „weiter“. Nun wird die Größe der neuen Partition für die Festplatte ganz genau festgelegt und bestimmt. Der Maximalwert ist hier gefragt.
  • Anschließend wird noch der Laufwerksbuchstaben für die neue Partition vergeben. Am besten wird der nächste freie Buchstabe gewählt. Alternativ kann auch ein anderer verwendet werden.
  • Zu guter Letzt wird noch der Name, bzw. die Formatierungsoption festgelegt, wie die Partition im Explorer genannt werden soll und erscheinen darf. In der Regel sollte das Standard Dateiformat namens „NTFS“ gewählt werden. Dieses ist von Windows vorgegeben. Zum Abschluss klickt man auf Fertigstellen und schon ist die neue Partition erstellt.

Wenn eine neue Festplatte partitioniert werden soll

Es kann auch sein, dass eine neue zweite Festplatte partitioniert oder grundsätzlich formatiert werden sollte. Diese muss zuerst in der Datenträgerverwaltung initialisiert werden. Bei diesem Vorgang ist es möglich, diese auch gleich noch zu partitionieren.

» Mehr Informationen

Tools für die Partitionierung

Es ist also kein Hexenwerk, wenn man Festplatten partitionieren möchte. Es kann aber Situationen geben, in denen Nutzer an die Grenzen stößt, was die Windows Datenträgerverwaltung betrifft. Die Partitionstabellen sind nämlich relativ komplex in ihren Eigenschaften. Manchmal kann der freie Speicherplatz zu einer erstellten Partition nicht hinzugefügt werden, weil dazwischen eine so genannte Wiederherstellungspartition liegt. In diesem Fall ist eine sehr komplizierte Neuformatierung notwendig. Ansonsten gibt es kein Weiterkommen.

Alternativ dazu können auch professionelle Partitionierungsprogramme und Tools genutzt werden. Diese bieten sogar erweiterte Funktionen. Bevor man allerdings ein solches Tool verwendet, sollte man sicherstellen, dass ein Backup gemacht wurde. So sind sämtliche Programme und wichtige Daten gesichert. Im Falle eines Datenverlusts kann man darauf zurückgreifen.

Besonders in Windows ist es sehr nützlich, wenn die Festplatte partitioniert wird. Das System sollte nach Möglichkeit sehr sinnvoll eingeteilt werden. Außerdem ist zu beachten, das geeignete Format für die Laufwerke auszuwählen. Eine Partitionierung lohnt sich aber auch für größere Festplatten mit mehr als 500 GB.

Vorteile Festplattenpartitionierung Nachteile Festplattenpartitionierung
  • mehr Datensicherheit durch die einzelnen Platten
  • bei Neuaufsetzung bleiben die Partitionen erhalten
  • bessere Ordnung auf dem PC
  • mehr Aufwand, wenn häufig Dateien zwischen den Partitionen kopiert oder verschoben werden

 

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen