Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Zugriff auf Festplatte verweigert – Was tun?

Dension FestplattenWenn Sie eines Tages an Ihrem Computer arbeiten und die Fehlermeldung erhalten “Auf C: kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert.”, werden Sie wahrscheinlich zunächst erstaunt sein. Wenn Sie einen Computer benutzen, der mit dem Betriebssystem Windows arbeitet, kann dieser Fall jedoch ohne Weiteres auftauchen. Doch wie gehen Sie am besten mit dem Problem um? Wir haben in diesem Ratgeber für Sie zusammengefasst, wie Sie am besten vorgehen und erklären Ihnen, wann es vielleicht besser wäre, einen Fachmann zu rufen.

Wo liegt die Ursache für das Problem?

Gerade beim Gebrauch von Windows 10 taucht dieser Fehler immer wieder auf. Microsoft hat es bis dato nicht geschafft, ihn gänzlich zu beseitigen. Ein großes Problem dieser Fehlermeldung besteht darin, dass die Ursache sehr unterschiedlich sein kann. Hier einmal die am meisten dafür verantwortlichen Gründe, wie

  • die Nutzung des falschen Accounts
  • der Zugriff auf gesperrte Dateien
  • oder der Defekt der Festplatte

im Überblick:

Grund Erklärung
falscher Account Sie sind nicht der Administrator des Systems. Gleiches gilt, wenn eine Datei oder ein Ordner nur einer bestimmten Person zugeordnet wird und Sie sich als jemand anders eingeloggt haben. In den meisten Fällen kann dieses Problem nur der Administrator regeln.
Datei gesperrt Möchten Sie unter Umständen eine System-Datei öffnen? Wenn Sie dabei diese Fehlermeldung erhalten, ist sie für Sie aus Sicherheitsgründen gesperrt. In diesem Fall ist auch die Berechtigung des Administrators vonnöten. Sofern dies nicht gewährleistet ist, können Sie auf die Datei nicht zugreifen. Eigentlich handelt es sich hierbei um eine gute Einrichtung, da man auf diesem Weg einen Systemausfall verhindern möchte. Ist der Zugriff jedoch unbedingt nötig, ist das Erscheinen der Fehlermeldung umso ärgerlicher.
beschädigte Datei Die Datei ist beschädigt. Das System kann demnach die Datei überhaupt nicht öffnen, weil die Programmierung falsch ist.
defekte Festplatte Die Festplatte ist beschädigt. Dieses Problem taucht meist aber nur beim Gebrauch von externen Festplatten auf. Diese sollten Sie, wenn Sie sie entkoppeln wollen, fachgerecht entfernen. Ziehen Sie nicht einfach den Stecker, da Sie die Festplatte so beschädigen können.
Festplatte fehlerhaft Ein Fehler auf der Festplatte kann ebenfalls der Grund für die Verweigerung sein.

Jetzt gilt es, wieder den Zugriff zu erlangen. Wenn Sie Administrator sind, sollte dies ohne Schwierigkeiten funktionieren. Wie Sie vorgehen, erläutern wir im nächsten Absatz.

So entriegeln Sie die Festplatte und erlangen wieder Zugriff

Die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen dabei, wieder Zugriff auf die Festplatte zu bekommen. Je nach Betriebssystem weichen die einzelnen Schritte ein wenig voneinander ab. Wenn dies der Fall ist, führen wir dies gesondert auf:

» Mehr Informationen
  • Schritt 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk (in diesem Fall die Festplatte C:), die Sie entriegeln wollen und wählen Sie “Eigenschaften” aus.
  • Schritt 2: Suchen Sie am oberen Rand des Fensters die Registerkarte namens “Sicherheit” und klicken Sie dann auf “Erweitert”.
  • Schritt 3 (Windows 8): Wechseln Sie nun zur Registerkarte “Besitzer” und wählen Sie die Option “Bearbeiten” aus. Klicken Sie auf Ihr Konto und wählen Sie “Übernehmen”.
  • Schritt 3 (Windows 10): Klicken Sie auf “Hinzufügen” und anschließend auf “Prinzipal auswählen”. Dort können Sie Ihren Nutzernamen eingeben. Bestätigen Sie anschließend die Aktion mit “OK” und aktivieren Sie sämtliche Berechtigungen, die Sie benötigen.
  • Schritt 4: Schließen Sie sämtliche Fenster, indem Sie auf “OK” klicken und gehen Sie erneut in die “Eigenschaften” der Festplatte per Rechtsklick.
  • Schritt 5: Gehen Sie in die Registerkarte “Sicherheit” und wählen Sie von hier aus die Kategorie “Gruppen- oder Benutzernamen” aus, um dort auf den Button “Bearbeiten” zu klicken.
  • Schritt 6: Wählen Sie nun Ihr Konto aus und klicken Sie dort auf “Vollzugriff”.
  • Schritt 7: Sämtliche Fenster werden nun mit dem Button “OK” wieder geschlossen.
  • Schritt 8: Prüfen Sie, ob Sie nun auf die Festplatte C: zugreifen können.

Sofern Sie nun auf die Festplatte zugreifen können, hat sich das Problem erledigt. Sollte es trotzdem noch immer nicht möglich sein, gibt es noch ein paar andere Möglichkeiten, die Sie ausprobieren können.

Fehler auf der Festplatte per Eingabeaufforderung beseitigen

Wenn Ihnen der Zugriff nach wie vor verwehrt bleibt, kann es auch sein, dass es einen Fehler auf der Festplatte gibt. Diesen können Sie möglicherweise mittels Eingabeaufforderung als Administrator beseitigen. Gehen Sie hierbei wie folgt vor:

» Mehr Informationen
  • Schritt 1: Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (Sie müssen Administrator sein).
  • Schritt 2: Geben Sie den Befehl “chkdsk X: /f/r/” ein.
  • Schritt 3: Wichtig: Das X innerhalb des Befehls ersetzen Sie durch das Laufwerk, welches Sie überprüfen möchten. In unserem Beispiel wäre dies wieder C:.
  • Schritt 4: Drücken Sie nun die “Enter”-Taste.
  • Schritt 5: Warten Sie ab. Das System wird nun auf Fehler überprüft und benötigt meist mehrere Stunden Zeit dafür.
  • Schritt 6: Werden während der Überprüfung Fehler gefunden, startet das System im Anschluss an die Prüfung neu, um den Fehler zu beheben.
  • Schritt 7: Ihnen wird zum Schluss per separatem Fenster mitgeteilt, welcher Fehler vorgelegen hat.

Normalerweise läuft das System danach wieder ganz normal an und Sie können mit dem Computer weiter arbeiten.

Was tun, wenn all das nicht funktioniert?

Manchmal sind die Probleme hartnäckiger. Dies ist beispielsweise so, wenn ein Virus die Festplatte befallen hat. Dann haben Sie die Möglichkeit, entweder die Prüfung eines Virenprogramms einzuschalten, oder müssen die komplette Festplatte löschen.

» Mehr Informationen

Tipp! Nicht immer ist das Löschen der Festplatte mit einem großen Datenverlust verbunden. Daher ist die Überlegung, den Datenträger neu zu formatieren, durchaus gerechtfertigt. Wenn Sie sich dies allerdings nicht zutrauen, können Sie auch einen Fachmann beauftragen. Hier einmal die Vor- und Nachteile, die Sie dann haben:

Festplatte formatieren – die Vor- und Nachteile

  • Ihr PC wird wieder fehlerfrei instand gesetzt.
  • Fehler bei der Formatierung werden ausgeschlossen.
  • Sollte es an der Hardware liegen, bietet er meist geeignete Ersatzteile an.
  • Der Datenverlust bleibt meist gering, da er die meisten Daten retten kann.
  • Im Einzelfall kann es auch hier zum totalen Datenverlust kommen.
  • Es verursacht selbstverständlich damit einhergehende Kosten für die Wiederherstellung.

Zum Schluss noch ein Tipp von unserer Seite: Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, woran es liegt, dass Ihr PC nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, ist die Konsultierung eines Fachmanns immer anzuraten. Denn er weiß meist schon nach einer kurzen Einschätzung, woran es liegt und kann den Fehler gezielt beheben.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen