Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

SAS Festplatten – Festplatten mit einer SAS Schnittstelle

SAS FestplattenOb Sie nun eine HDD oder eine SSD Festplatte suchen, beim Kauf einer neuen Festplatte kommt es auch auf die Schnittstelle entscheidend an. Nicht nur die Größe (zum Beispiel 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll) spielt eine wichtige Rolle, sondern auch wie Sie Ihre interne Festplatte mit Ihrem PC, Server oder Notebook verbinden können. Dabei haben sich SATA und SAS Festplatten durchgesetzt, die jeweils über eine SATA oder SAS Schnittstelle verfügen. Doch was genau ist der Vorteil welcher Schnittstelle? Bevor Sie sich die Ergebnisse aus einem unabhängigen SAS Festplatten Test durchlesen, möchten wir Sie zunächst mit den Feinheiten dieser Technologien vertraut machen. Was eine sehr gute SAS Festplatte ausmacht, können Sie somit nachfolgend erfahren, um Ihre persönliche Festplatten Bestenliste vor dem Kauf erstellen und die bestmögliche Auswahl treffen zu können.

SAS Festplatte Test 2018

Ergebnisse 1 - 9 von 9

sortieren nach:

Raster Liste

SATA versus SAS – Vor- und Nachteile dieser Technologien

SAS FestplattenBei einer SAS Festplatte spricht man auch von einer Serial Attached SCSI Festplatte. Diese beiden Begriffe werden demnach synonym verwendet. Beide Plattentypen (SATA und SAS) können grundsätzlich für Server genutzt werden. Allerdings ist es so, dass Festplatten mit einer SATA Schnittstelle (die Abkürzung steht für „Serial Advanced Technology Attachment“) in der Praxis vor allem bei Laptops, Notebooks sowie Desktop-PCs im Einsatz sind. Wie ein unabhängiger Festplatte SAS Test gezeigt hat, ist die Situation bei den SAS Festplatten eine gänzlich andere. Denn im privaten Bereich finden diese Festplattentypen kaum Verwendung. Sie werden von professionellen Anwendern hingegen wesentlich häufiger genutzt.

Dennoch gibt es durchaus auch Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Technologien zu verzeichnen. Immerhin ist bei beiden Festplatten eine serielle Übertragungstechnik im Einsatz. Wenn Sie allerdings einen Blick auf das Äußere dieser beiden Festplattenarten werfen, dann wird ein klarer Unterschied sofort deutlich. Bei einer SAS Festplatte gibt es nur einen kombinierten Anschluss für Daten und Strom. Bei SATA Festplatten sind hingegen zwei getrennte Anschlüsse vorhanden. In diesem Zusammenhang sollten Sie jedoch wissen, dass man bei SAS Platten davon spricht, dass diese „abwärtskompatibel“ sind. Das Anschließen einer SAS Festplatte an SATA funktioniert also. Eine SATA-Platte kann hingegen nicht an einen SAS-Controller angeschlossen werden. Neben den unterschiedlichen Ports, auf die wir bereits eingegangen sind, sollten Sie auch die folgenden Eigenschaften und Unterschiede dieser beiden Festplattenarten kennen, damit Sie die Ergebnisse aus einem unabhängigen SAS Festplatten Test besser verstehen können.

Vor- und Nachteile einer SAS Festplatte Vor- und Nachteile einer SATA Festplatte
  • maximal 12 Gbit Datenübertragung pro Sekunde – sehr schnell/ kurze Zugriffszeiten
  • relativ leise
  • flexibel zu nutzen – können mit Expandern zu Storage-Domänen zusammengeschaltet werden
  • kann in ein riesiges, fast ausfallsicheres RAID-System umgewandelt werden (dann bitte mehrere SAS Festplatten koppeln)
  • lange Haltbarkeit
  • viele Modelle sind leider sehr preisintensiv
  • günstig in der Anschaffung (günstiger als SAS Festplatten)
  • bei den meisten PCs ist kein SAS-Adapter vorhanden – Mehrkosten für den Kauf solch eines Adapters, der bei einer SATA Festplatte nicht anfällt
  • leise (SAS Festplatten sind lauter)
  • müssen nicht so stark gekühlt werden wie SAS-Festplatten
  • geringere Haltbarkeit, daher nicht so interessant für den Profibereich

Da SAS Festplatten in der Spitze die doppelte Datenübertragungsrate im Vergleich zu SATA Festplatten anbieten können, dürfte klar sein, warum diese Festplattenart besonders für den Profibereich so interessant ist.

Tipp: Wer sich ein SAS Festplattengehäuse zulegt, kann eine SAS Festplatte auch an USB und somit an PC anschließen und diese als externe Festplatte verwenden. In den Augen vieler Profi-Nutzer rechtfertigen die vielen Vorteile daher auch die höheren Preise für eine SAS Festplatte.

SAS Festplatte günstig kaufen – wie heißen die besten SAS Festplatten Hersteller?

Wer eine sehr gute SAS Festplatte kaufen möchte, muss sich zwischen vielen Marken aus der Bestenliste entscheiden. Im Shop gibt es derart viele Angebote, dass ein Preisvergleich allein nicht ausschlaggebend ist. Vielmehr möchten Sie wahrscheinlich wissen, welche Marken sich im Laufe der Jahre laut den Erfahrungen der Verbraucher bewährt und daher eine gute bis sehr gute Bewertung verdient haben. Sehr gute SAS Festplatten können Sie laut einer Empfehlung aus einem unabhängigen SAS Festplatten Test zum Beispiel von diesen Marken kaufen:

  • Seagate
  • DELL
  • WD Blue
  • HG ST
  • HP

Um Ihre eigene SAS Festplatte Bestenliste vor dem Kauf erstellen zu können, gibt es jedoch noch weitaus mehr Qualitätskriterien zu beachten, mit denen wir Sie nachfolgend vertraut machen möchten.

Beste SAS Festplatte – darauf kommt es bei einem SAS Festplatte Vergleich an

Eine sehr gute SAS Festplatte muss Ihnen nicht nur die gewünschte Speicherkapazität von 1 TB, 2 TB oder sogar 8 TB bieten können. Denn Ihr persönlicher SAS Festplatte Testsieger muss zum Beispiel auch beim Preis überzeugen sowie zum angedachten Einsatzzweck passen. Wollen Sie eine SAS Festplatte aus einem unabhängigen Festplatte SAS Test in Ihr Heimnetzwerk oder das Netzwerk eines mittelgroßen Unternehmens integrieren? In jedem Fall dürften die Anforderungen, die Sie dann an eine solche Festplatte stellen, andere sein. Welche Kriterien in einem SAS Festplatte Vergleich überhaupt eine Rolle spielen können, möchten wir Ihnen daher nachfolgend verraten. Am besten nehmen Sie sich Stift und Zettel zur Hand, um beim Durchlesen dieser Liste alle Kriterien zu notieren, die für Ihren SAS Festplatte Testsieger relevant sind und die für Sie beste SAS Festplatte ausmachen.

  • Zuverlässigkeit und langfristige Haltbarkeit der Festplatte auch im fortwährenden Dauerbetrieb (ein Festplatte SAS Test hat gezeigt, dass dies besonders bei der Nutzung in Servern wichtig ist)
  • Speicherkapazität: 1 TB, 2 TB, 3 TB, 4 TB, 5 TB, 6 TB, 8 TB, 10 TB, etc. (wirkt sich entscheidend auf den Preis aus – je mehr Speicher, desto teurer in der Anschaffung)
  • niedriger Stromverbrauch
  • leiser sowie kühler Betrieb (werden zusätzliche Kühltechnologien benötigt?)
  • Formfaktor – 2,5 Zoll, 3,5 Zoll, etc.
  • spezielle Technologien zum Vibrationsschutz
  • zu erwartende Lebensdauer Ihrer neuen SAS Festplatte (gemessen in Stunden)
  • Datenübertragungsrate
  • Arbeitslast von wie viel TB pro Jahr?
  • Cache?
  • Zugriffszeit
  • steht die Verschlüsselungs-Option zu Ihrer Sicherheit auf Wunsch zur Verfügung?
  • Spindelgeschwindigkeit
  • Festplatteninterface – welche Art von SATA? (inzwischen gibt es unterschiedliche Technologien)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch wenn Sie sich detaillierte Testberichte zu bestimmten SAS Festplatten, die von Nutzern dieser Festplatten erstellt wurden, durchlesen, sollten Sie diese Kriterien auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Denn dann müssen Sie sich nicht einfach auf die Meinung anderer Verbraucher verlassen, sondern sind weitaus besser dazu in der Lage, Ihre eigene Einschätzung zu diesem Thema abzugeben.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kingston
  2. Hewlett Packard
  3. Piranha Interactive Publishing
  4. Microsoft
  5. Sonnics
  6. Nextec
  7. ADATA
  8. I-Tec
  9. RAVPower
  10. Crucial
  11. Maxone
  12. Satechi
  13. G-Tech by Hitachi
  14. TerraMaster
  15. Synology