Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Server Festplatten – Kaufberatung und Empfehlung für Ihren Kauf

Server FesplattenSuchen Sie für einen Server, ob für Zuhause oder Ihr Unternehmen, einen Massenspeicher, sind klassische Desktop-Festplatten weniger empfehlenswert. Sie bieten nicht die nötigen Voraussetzungen für diesen Einsatz. Es bedarf in diesem Fall einer speziellen Festplattenserver Ausführung. Unterschiede zu den herkömmlichen Desktop-Festplatten gibt es viele. In erster Linie handelt es sich dabei um die Sicherheit. Erfahrungen und manch ein Server Festplatten Test zeigen, dass diese Ausführungen eine deutlich höhere Ausfallsicherheit haben. Darüber hinaus setzen die Hersteller hier auf die Verarbeitung von einigen Extra-Funktionen. Im Festplatten Server Test werden viele Modelle berücksichtigt. Doch woran erkennen Sie die besten Server Festplatten? Was sollte eine sehr gute Server Festplatte im Petto haben und wie vielversprechend ist eine gute Bewertung? Angebote dieser Art gibt es viele. In diesem Ratgeber können Sie sich einen Überblick über Server Festplatten, deren Funktionsweise und die Besonderheiten verschaffen.

Server Festplatte Test 2018

Ergebnisse 1 - 25 von 25

sortieren nach:

Raster Liste

Unterschiede zwischen Desktop und Server Festplatten

Server FesplattenDesktop- und Server Festplatten unterscheiden sich in wesentlichen Punkten voneinander. NAS Server mit Festplatten sind deutlich zuverlässiger als die einfachen Desktopmodelle. Lagern auf diesen Speichermedien die Unternehmensdaten, handelt es sich hierbei meist um das Tafelsilber des Betriebs. Die NAS Server mit Festplatten müssen extremen Anforderungen standhalten. Firmenserver werden in der Regel nicht abgeschaltet, sondern laufen dauerhaft. Dadurch ist die Belastung, die auf die Server Festplatten wirkt, hoch. Auf diese Besonderheit wird meist auch im Server Festplatten Test eingegangen.

Um die damit erforderliche Belastbarkeit zu gewährleisten, verwenden die Hersteller hier oft andere Materialien als bei den klassischen Desktopausführungen. Damit sie die hohe Lebensdauer nochmals betonen, gewähren die Produzenten meist eine relativ lange Garantie. Auch wenn Sie eine Server Festplatte günstig kaufen, können Sie sich meist auf einen Garantiezeitraum von fünf Jahren verlassen. Hier bleiben die Desktopmodelle auf der Strecke und halten oft nur drei Jahre bereit. Insgesamt haben die Modelle im Festplatten Server Test allerdings ihren Preis. So liegen die Preise für die Server-Speichermedien rund 50 Euro über dem Niveau der Desktopmodelle.

Variante Hinweise
SATA-Platte liegt weiterhin vor den SSDs Wie bei den klassischen Festplatten gibt es auch bei den Server Festplatten verschiedene Bauweisen. Eine grobe Differenzierung erfolgt im Server Festplatten Vergleich nach SSDs und SATA-Platten. Im Server Festplatten Vergleich fallen SSDs vor allem durch folgende Punkte auf:

Vor- und Nachteile einer SATA Festplatte

  • hohe Datentransferraten
  • schnelle Zugriffszeiten
  • beinahe geräuschlose Arbeitsweise
  • unempfindlich gegenüber Erschütterungen.
  • Preis

Insgesamt kommen SSDs in Unternehmen, auch wenn Sie auf der Bestenliste zu finden sind, nur selten zum Einsatz. Gerade kleine Betriebe greifen kaum darauf zurück, weil sie schlichtweg zu teuer sind. Gegenüber den SATA-Festplatten müssen Sie hier je Gigabyte das Dreizehnfache zahlen. Wie HDDs sind die SATA-Ausführungen mechanisch. Das macht sich vor allem bei der Lebensdauer bemerkbar. Auch wenn diese Festplatten bereits tausendfach gelesen und beschrieben wurden, tut dies der Qualität keinen Abbruch. Sie laufen makellos weiter – SSDs nicht. Sie werden mit der Zeit langsamer.

SAS-Festplatten im Server Festplatten Test überzeugen durch Flexibilität Neben den beiden genannten Bauweisen gibt es die sogenannten SAS-Festplatten. Sie sind für ihre Schnelligkeit bekannt, arbeiten darüber hinaus aber auch sicher und flexibel. Das Besondere sind hier die beiden verarbeiteten Ports. Zum einen ermöglichen sie es, die maximale Datenrate zu verdoppeln, sodass die Speichermedien dann noch schneller arbeiten. Zum anderen können Sie das System um einen weiteren Host-Adapter erweitern. Durch den Anschluss an zwei Adapter sind Sie bestens auf einen möglichen Ausfall vorbereitet. Gerade für große Unternehmen, in denen viele Festplatten miteinander kombiniert werden sollen, ist diese Bauweise empfehlenswert. Sie können damit kleine Systeme mit 4 Festplatten verbinden, können Ihr System aber auch vergrößern und verknüpfen mit nur einem Kabel bis zu 128 Geräte.

Bekannte Hersteller im Server Festplatten Test

Sehr gute Server Festplatten werden heute von verschiedenen Herstellern angeboten. Zwischen ihnen lohnt nicht nur ein Preisvergleich, sondern auch eine Gegenüberstellung von Ausstattung und Anschlüssen. Das Unternehmen HP bietet zwar einige Modelle, nimmt aber eher eine untergeordnete Rolle ein. Auf der Bestenliste finden sich dagegen immer wieder Modelle von Western Digital und Seagate. Beide bieten sehr gute Server Festplatten, die für den Einsatz in Unternehmen unterschiedlicher Größe geeignet sind. Während Sie die WD Server Festplatten sowohl mit 2 TB als auch mit 3 TB im Handel finden, setzt Seagate auf mehr Speicherkapazität. Hier können Sie auf 4 TB zurückgreifen. Die Seagate ST4000VN000 und die WD Red-Modelle sind sich sehr ähnlich. Im Online Shop werden die WD-Modelle allerdings deutlich günstiger angeboten. Einen pauschalen Server Festplatten Testsieger gibt es nicht, da hier unter anderem ausschlaggebend ist, welche Zusatzfunktionen Sie sich wünschen.

Tipp: Im Server Festplatten Test fallen ebenso Modelle mit RAFF-Sensoren auf. Auch sie werden von WD angeboten. Sie haben eine Rotationsgeschwindigkeit von 7200 U/min und erreichen damit ein deutlich höheres Tempo. Die Hersteller setzen hier auf Kapazitäten von bis zu 4 TB.

Server Festplatten für den privaten Einsatz

Nicht nur in Unternehmen wird immer häufiger auf Server Festplatten zurückgegriffen. SAS Anschlüsse liegen beim Einsatz in Firmen zwar vorn, für den privaten Bereich gelten Sie aber nicht als Server Festplatten Testsieger. Testberichte zeigen, dass auch beste Server Festplatten mit SAS-Technik vergleichsweise laut und ebenso zu teuer für die private Anwendung sind. Eine gute Alternative dazu sind SATA-Modelle. Hier können Sie noch während der Arbeit mit dem System diverse Daten klonen. Auch der Zugriff von mehreren Personen ist möglich. Für den Heimbedarf werden diese Lösungen mit dem passenden NAS-System angeboten. Leider müssen Sie aber auch für diese Lösungen recht tief in die Tasche greifen.

Fazit: Darauf sollten Sie im Festplatten Server Test eingehen

Suchen Sie eine Server Festplatte, lohnt ein umfassender Vergleich, der über die Preise hinausgeht. Zwar sind die Preise für die Auswahl ein entscheidendes Kriterium, doch die Festplatten arbeiten mit verschiedenen Bauweisen und Funktionen. Für den Heimbedarf kommen demnach ganz andere Lösungen infrage als für ein Unternehmen. In Unternehmen stehen die Server meist nicht direkt im Büro bzw. in der Nähe des Schreibtischs, sondern in einem anderen Raum. Dadurch spielt die Geräuschentwicklung hier keine große Rolle. Dagegen gibt es bei der Anwendung daheim in der Regel keinen separaten Bereich. Hier werden Server und Festplatten meist unmittelbar neben dem Arbeitsplatz in Position gebracht. Auch als beste Server Festplatten gekennzeichnete Modelle arbeiten teilweise recht laut, was bei einer längeren Anwendung sehr unangenehm ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kingston
  2. Hewlett Packard
  3. Piranha Interactive Publishing
  4. Microsoft
  5. Sonnics
  6. Nextec
  7. ADATA
  8. I-Tec
  9. RAVPower
  10. Crucial
  11. Maxone
  12. Satechi
  13. G-Tech by Hitachi
  14. TerraMaster
  15. Synology