Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

SATA Festplatten – der Alleskönner unter den Festplatten

SATA FestplattenSATA, oder S-ATA, ist eine Abkürzung und steht für „Serial Advanced Technology Attachment“. SATA wurde entwickelt um die Datenübertragungsrate zu erhöhen, in einem SATA Festplatte Test wurde auf seriellen Betrieb umgestellt. Über die Schnittstelle lassen sich Speichermedien in Computersysteme einbinden. Die erste Version kam 2001 auf den Markt, seither wurde es stetig weiterentwickelt, bis hin zu SATA 3. Bekannte Hersteller wie Seagate oder Western Digital bringen seit Jahren neue Datenträger und Testsieger auf den Markt. Im Gegensatz zu der alten Version „ATA“ wurde die Kabelführung vereinfacht und Features, auch für professionelle Anwendung, oder in einem Festplatte SATA Test , wurden eingeführt.

SATA Festplatte Test 2018

Ergebnisse 1 - 48 von 66

sortieren nach:

Raster Liste

48 | 96 | 144 Ergebnisse pro Seite

eSATA Festplatte – die Weiterentwicklung von P-ATA

SATA FestplattenDas serial ATA ist die Weiterentwicklung des inzwischen von der Bestenliste gestoßenen P-ATA, außerdem ist es vollkommen abwärtskompatibel zum parallelen ATA. Alte Hardware muss also nicht gleich entsorgt werden. Durch die Neuerungen kommt es zu einer weitaus höheren Übertragungsrate, verbesserte Verkabelung sorgt dafür. Dadurch sind die Kabel auch nicht mehr 40, bzw. 80 polig, sondern wurden reduziert auf ein kleines, 8 poliges Kabel. Somit ist es auch für äußere Einflüsse nicht mehr so empfindlich. Von Haus aus sind die Kabel der Festplatten bis zu einem Meter lang. In einem Festplatte SATA Test waren die Platten um einiges robuster als beispielsweise die IDE Speicher.

Diese waren außerdem schwieriger einzubauen, durch die platzsparenden Kabel nehmen die neuen SATA Festplatten außerdem weniger Platz ein. Darüber hinaus ist auch die Datenübertragung um ein Vielfaches erhöht. Noch robuster sind jedoch die SSD Festplatten mit Flashspeicher, diese haben keinerlei mechanische Bauteile mehr eingebaut. In einem SATA Festplatte Test können die SATA Platten jedoch in allen Belangen mithalten.

Aufbau der SATA Festplatten

Die Daten werden bei SATA seriell übertragen, deshalb gibt es einen SATA Controller, der die Anbindung multipler Medien steuert. Innerhalb des Kabels wird jeweils ein Adernpaar, also zwei Adern, für die Signalübertragung in Sende- und Empfangsrichtung benutzt. Diese Leitungen werden von drei weiteren Adern getrennt, diese sind mit Masse beaufschlagt. Ein Pin ist noch unbenutzt, dieser dienst als Verdrehschutz. Die Signalspannung, die auf dem ganzen Kabel liegt, beträgt lediglich 250 Millivolt, im Gegensatz zu den 5 V von PATA ist dies sehr gering.

Die Vor- und Nachteile von SATA im Gegensatz zu älteren Festplattenarten

  • In einem Festplatte SATA Test lagen die Vorteile auf der Hand, vor allem die vereinfachte Kabelführung und der vielfach erhöhten Datenübertragungsrate.
  • Ein weiteres Feature, das vor allem für professionelle Anwender interessant ist, ist die Hot-Plug Funktion. Damit ist es möglich, Datenträger auch im laufenden Betrieb auszutauschen. Seit bei den IDE Platten die höchstmöglichste Transferrare eigentlich erreicht wurde, sind diese fast komplett von den SATA Festplatten abgelöst worden.
  • Waren im ATA Standard noch 16 parallele Datenleitungen im Einsatz, wird bei SATA lediglich ein Leitungspaar in jeder Richtung verwendet. Dafür war aber bei ATA auch eine geringere Taktrate nötig.
  • Durch die 16 Signalleitungen und der Double Data Rate war nur ein Takt von 25 MHz nötig. Genau dies stellt aber auch eine Herausforderung dar. Die synchrone Auslastung war schwer zu treffen, denn je höher die Taktrate desto schwieriger ist es auch, die Stelle zu finden am dem alle Bits stabil anliegen. In einem SATA Festplatte Test wird im Gegensatz dazu nur ein Leitungspaar für die Datenkommunikation verwendet. Pro Takt wird dabei genau ein Bit übertragen. So läuft die Datenübertragung um einiges stabiler und flüssiger.
  • SATA Festplatten sind meistens teurer als IDE Festplatten.

Beste SATA Festplatten haben eine hohe Geschwindigkeit

Variante Hinweise
SATA 1 In der ersten SATA Generation war die Übertragungsrate auf 1,2 Gigabit pro Sekunde datiert. Damit war die Übertragung aber nur unwesentlich schneller als bei ATA, also der letzten uns schnellsten parallelen Schnittstelle.
SATA 2 Mit der neuen Version, SATA 2.0, verdoppelte sich die Übertragungsgeschwindigkeit schon auf 2,4 Gigabit in der Sekunde. Eine weitere Verdopplung fand 2009 statt.
SATA 3 Hier kam SATA 3 auf dem Markt, im SATA Festplatten Vergleich konnte nichts Vergleichbares gefunden werden. Hier ist bereits eine Datenübertragung von 4,8 Gigabit pro Sekunde möglich, der Datendurchsatz wurde also wieder verdoppelt.

Wissenswert: Ende 2016 war SATA bei Version 3.3 angekommen. Mit den Geschwindigkeiten toppen SATA Festplatten die bisher genutzten IDE Festplatten um ein Vielfaches.

Neue SATA Arten und SATA Festplatten Testsieger wurden entwickelt

Um aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, entwickeln sich sehr gute SATA Festplatten immer weiter. Eine Form der Weiterentwicklung ist mSATA, oder auch mini-SATA genannt. Es wurde vom Normierungsgremium JEDEC entwickelt und ist ein Standard, dass mini SSDs mit der modernen SATA Technologie kompatibel macht. Mittels mSATA können die SSDs, die vorwiegend in kleinen Notebooks verbaut werden, an Mini-PCIe Steckplätze angeschlossen werden. Das Betriebssystem erkennt sie als ganz normale beste SATA Festplatten.

Des Weiteren wurde auch SATAe, das SATA Express entwickelt. Dies ist ein Steckverbinder, der zwei SATA Ports bündelt, durch die neue Verkabelung und innere Technik, kommen dabei extern nur circa 1 GByte/s an. Deshalb wird diese Form des external serial ATA kaum mehr benutzt.

Breites Anwendungsgebiet durch Einsatz privat und professionell

SATA Festplatten Testsieger werden in allen Bereichen gebraucht – egal ob privat, handlich in der kleinen 2,5 Zoll und 1TB Variante, oder in großem Stil mit 3,5 Zoll und in einem RAID verbaut. Egal ob herkömmliche oder eSATA Festplatte, im SATA Festplatte Test führen meist die Hersteller Seagate, Western Digital und HGST die Bestenliste an. Erfahrung und Bewertung durch verschiedene Nutzer zeigen, dass sehr gute SATA Festplatten auf jeden Fall robust sein sollten, vor allem, wenn diese unterwegs in der 2,5 Zoll Variante verwendet werden. Da es ansonsten für jeden Nutzer die passende Platte gibt, gibt es einige Unterschiede zwischen den SATA Festplatten:

  • Die Größe. Von 1TB bis hin zu 16 TB, oder noch mehr, ist alles vertreten
  • Jumper werden im Gegensatz zu IDE Festplatte nicht unbedingt benötigt, in einem SATA Festplatten Vergleich zeigt sich jedoch, dass dies sinnvoll sein kann, wenn alles aus den Festplatten herausgeholt werden soll
  • SATA Festplatten günstig kaufen kann man leicht im Online Shop, Angebote und große Auswahl bieten einige Vorteile, außerdem können hier Testberichte gelesen werden
  • Durch die Hot Plug Funktion (also das Entfernen und Tauschen von Platten im laufenden Betrieb) sind die SATA Festplatten perfekt für RAID Konstellationen geeignet
  • Je nach Modell und Empfehlung gibt es verschiedene Preise, Preisvergleich lohnt sich fast immer
  • Es gibt verschiedene Festplatte, die durch ihre Größe und Eigenschaften besser für den Laptop, des Desktop PC, Notebook oder extern als Festplatte mit 3,5 Zoll geeignet sind
  • Die besten SATA Festplatten vereinen Stabilität, guten Preis und gute Geschwindigkeit

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen