Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Netzwerkfestplatten – stellen Sie sich einen eigenen NAS Server zusammen

NetzwerkfestplattenWährend die meisten Festplatten mit SSD Technik oder HDD Technik als einzelne Produkte zu betrachten sind, kommen immer öfter auch Festplatten auf den Markt, die eine Verbindung mit anderen Produkten und Geräten eingehen können. Die Rede ist von einer Netzwerk Festplatte. Die NAS Festplatten können sich in ein Netzwerk einwählen, sodass Sie einen NAS Server mit Festplatte einrichten können. Damit so etwas funktioniert, ist die Festplatte aber immer mit dem Internet oder einer Cloud verbunden. Wie das funktioniert, entnehmen Sie einem separaten Netzwerk Festplatte Test .

Netzwerkfestplatte Test 2020

Was kann die Netzwerkfestplatte?

NetzwerkfestplattenEine Netzwerkfestplatte wird laut einem Netzwerk Test auch als NAS Festplatte bezeichnet. NAS Festpatten gelten als netzgebundene Festplatte und werden mit NAS abgekürzt. Die Bezeichnung NAS steht dabei für network attached storage. Das bedeutet im Konkreten, dass Sie hier eine netzgebundene Festplatte besitzen. Sie haben also eine Festplatte, auf die im Heimnetzwerk zugegriffen werden kann, um Daten abzulegen oder Backups zu erstellen. Egal ob mit

  • Mac,
  • Linux,
  • Windows,
  • Android,
  • Apple oder mit der
  • Fritzbox – die Technik ist die gleiche.

Eine Netzwerkfestplatte ist also im Kern nichts weiteres als eine einfache Festplatte, die mit einem LAN oder WLAN Anschluss versehen ist. Durch verschiedene Software kann die Festplatte dann als Server eingestellt werden. Im Server selbst lassen sich laut einem Netzwerk Test zahlreiche Einstellungen durchführen, damit die Festplatte auf beste Weise in den Alltag integriert wird. Egal ob Cloud oder Backup – alle Möglichkeiten stehen Ihnen offen, wenn Sie eine Festplatte in das eigene Netzwerk einbinden.

Die Technik einer Netzwerkfestplatte

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei einer Netzwerkfestplatte um eine klassische Festplatte, die lediglich mit dem Heimnetzwerk verbunden ist. Das bedeutet im Gegenzug auch, dass diese Festplatte die gleichen Merkmale aufweist, wie Sie diese auch bei einer normalen Festplatte finden.

NAS Festplatten können als SSD Festplatten oder als HDD Festplatten gekauft werden. Erfahren Sie in der folgenden Tabelle mehr über deren jeweilige Vor- und Nachteile:

Variante Hinweise
HDD Festplatten HDD Festplatten haben sich in den letzten Jahren als NAS Festplatten bewährt. Diese Festplattenarten haben mechanische Bauteile, geringe Preise und sehr hohe Kapazitäten. Laut einem Netzwerk Festplatte Test hat eine solche NAS Festplatte mit HDD Technik eine Größe von über 5TB. 2TB oder 4TB gehören mittlerweile zum Standard.
SSD Festplatten Eine SSD Festplatte hat allerdings den großen Vorteil, dass hier auf mechanische Bauteile verzichtet wird. Das bedeutet im Detail, dass die Festplatte wesentlich schneller arbeiten kann. Daten werden über einen Flash Speicher aufgerufen, der bei einem USB Stick zu finden ist. Allerdings sind diese Festplatten im direkten Preisvergleich sehr teuer. Eine SSD Festplatte wird meist bis zu 1TB verkauft. Höhere Kapazitäten sind bislang noch sehr teuer, weswegen solch eine SSD Festplatte nur selten in einem Netzwerk Test Anwendung findet. Wenn Sie also eine sehr gute Netzwerkfestplatte im Shop suchen, sollten Sie sich die Angebote der HDD Festplatten anschauen.

Tipp: Wie groß die Kapazität ist, hängt letztlich von Ihren Wünschen an. Es können einfache Netzwerkfestplatten mit 2TB bestellt werden, doch gibt es auch Modelle, die mit 10TB verkauft werden. Oft werden diese Festplatten aber auch gern als gespiegelte Variante verkauft.

Die Varianten bei einer Netzwerkfestplatte

Wie bereits erwähnt, kann eine Netzwerkfestplatte als gespiegelte Festplatte bestellt werden. Was bedeutet dies aber im Detail? Eine Festplatte im Netzwerk wird in der Regel als Ablage genutzt. Das bedeutet, dass mehrere Rechner auf eine Festplatte zugreifen können, um wichtige Daten und Dokumente auszutauschen. Der Austausch erfolgt über eine gesicherte Leitung. Allerdings werden solche NAS Festplatten laut einem Netzwerk Festplatte Test nicht nur im Heimnetzwerk eingesetzt, sondern vor allem im Büro. Hier werden teils sehr wichtige Dokumente auf eine NAS Festplatte abgeladen. Was ist aber, wenn die Festplatte einmal einen Defekt aufweist? In diesem Fall wären die Daten verloren, was letztlich auch ein finanzieller Verlust des Unternehmens bedeuten kann.

Damit das nicht passiert, haben Hersteller die gespiegelte NAS Festplatte entwickelt. Hier werden zwei Festplatten in einem Gehäuse verbaut. Die NAS Festplatten arbeiten laut einem Netzwerk Test parallel. Alle Daten werden also auf beiden Festplatten gleichzeitig abgespeichert. Wird eine Festplatte zerstört, kann die andere Festplatte die Daten retten. Somit können Sie auch ein Backup einrichten, sodass Sie die Festplatte als Sicherheit speichern können.

Welches die beste Netzwerkfestplatte für eine Datensicherung oder eine Spiegelung ist, hängt aber nicht nur von der Festplatte ab. Eine sehr gute Netzwerkfestplatte sollte auch immer die passende Software besitzen. Gerade wenn Sie einen NAS Server mit Festplatte einrichten, benötigen Sie eine passende Steuerungssoftware. Hier können verschiedene Hersteller im einem Netzwerk Festplatte Test punkten. Die Firma Synology steht innerhalb einiger Testberichte sehr gut da. Allerdings macht auch die WD Netzwerkfestplatte in einem Netzwerk Test eine gute Figur. Die Software kann meist mit nur wenigen Handgriffen bedient werden, sodass Sie sehr schnell einstellen können, wann sich die Festplatte mit dem WLAN verbinden soll oder welche Daten über das WLAN übermittelt werden sollen und welche Daten lieber über eine sichere LAN Verbindung verschickt werden dürfen. Wenn Sie die Netzwerkfestplatte einrichten, hilft Ihnen meist ein Tutorial. Auf NAS Festplatten im richtigen Netzwerk können Sie dann nicht nur mit Rechnern zugreifen, sondern auch mit dem Smartphone oder dem iPad. Hierfür müssen Sie lediglich eine Cloud einrichten, damit auf die RAID NAS Festplatten zugegriffen werden können.

Vor- und Nachteile einer Netzwerkfestplatte

  • Möchten Sie Ihre Daten nicht einer Cloud lagern? Dann ist ein NAS Server die perfekte Alternative für Ihre Bilder, Dokumente und andere Dateien.
  • Inzwischen gibt es zahlreiche Anleitungen im Internet, in denen genau erklärt wird, wie Sie sich ein eigenes NAS-System zusammenstellen können.
  • Alternativ bieten viele Hersteller auch Komplettpakete mit Gehäuse, Netzwerkfestplatten, Software und allem, was sonst noch so dazu gehört.
  • Über diese Administrationsoberfläche können Sie meistens auch freigeben, dass Sie von außerhalb Ihres Netzwerks auf das NAS zugreifen können. So können Sie auch von unterwegs Dateien speichern, bearbeiten und löschen.
  • Die Bedienoberflächen der NAS-Softwares sind manchmal unübersichtlich. Planen Sie daher etwas Zeit ein, um sich mit den Funktionen und Möglichkeiten vertraut zu machen.

Die richtige NAS Festplatte im Shop wählen

In einem NAS Festplatte Test sehen Sie, welche Vorteile eine solche Festplatte im direkten NAS Festplatten Vergleich bietet. Die Netzwerkfestplatten Testsieger sind im direkten Preisvergleich zwar nicht besonders günstig, doch können sie vor allem durch die Vielfalt an Funktionen überzeugen. Gerade Unternehmen müssen sich früher oder später eine Form der Datensicherung überlegen und greifen in diesem Fall laut einer Erfahrung und Bewertung vor allem auf NAS Festplatten zurück. Welche sehr gute Netzwerkfestplatte dabei aber gewählt wird, hängt von den persönlichen Einschätzungen ab. Sehr gute Netzwerkfestplatten stammen laut einem Netzwerk Festplatte Test vom Hersteller Synology in Zusammenarbeit mit einer WD Netzwerkfestplatte. Synology bietet das Gehäuse mitsamt Software, während Western Digital die Festplatten zum Einbau liefert. Welche Hersteller ebenfalls eine gute Figur abgeben, entnehmen Sie den Erfahrungen anderer Kunden. Die Empfehlung kann auch auf Testberichte gemünzt werden, damit Sie letztlich Ihren persönlichen Testsieger finden! Achten Sie auch auf die Ausstattung der NAS Festplatten mitsamt Gehäuse. Oft kann eine NAS Festplatte auch mit HDMI Anschluss direkt an Bildschirme angeschlossen werden und fungiert als kleiner PC.

FAQ - Häufige Fragen zum Thema

Welches sind die besten Produkte für "Netzwerkfestplatten"?

Derzeit sind folgende Produkte auf festplatte.com besonders beliebt und nach dem Kriterium "Popularität" in der Kategorie Netzwerkfestplatte Testsieger bzw. am besten:

Welche Hersteller bieten eine Top-Qualität bzw. ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Unsere Experten empfehlen Ihnen folgende Marken: Western Digital, Hitachi, Seagate, Synology, TerraMaster, Zyxel, LaCie, Qnap, Netgear, Buffalo.

Wie viel kosten die empfohlenen Modelle auf dieser Seite?

Das günstigste Produkt für "Netzwerkfestplatten" kostet derzeit ca. 11 Euro und das teuerste Produkt ca. 89 Euro. Der durchschnittliche Preis aller hier gezeigten Modelle beträgt laut Angebot bei Amazon ca. 215 Euro. Weitere Preise und Angebote finden Sie im Preisvergleich.

Top 15 Netzwerkfestplatten im Test bzw. Vergleich 2020

Hier finden Sie die aktuelle Top 15 vom Netzwerkfestplatte Test für das Jahr 2020 als Vergleichstabelle.

Netzwerkfestplatte Test bzw. Vergleich
BildProduktKategorieBewertungPreisZum Test
Western Digital Red 4TB TestWestern Digital Red 4TBz.B. Server Festplatte, Netzwerkfestplatte, HDD Festplatte4 Sterne (gut)
ca. 118 €» Details
Hitachi HGST UltraStar 7K4000 3TB TestHitachi HGST UltraStar 7K4000 3TBz.B. Interne Festplatte, Festplatte bis 5 TB, Netzwerkfestplatte4 Sterne (gut)
ca. 43 €» Details
Western Digital My Cloud EX2 Ultra TestWestern Digital My Cloud EX2 Ultraz.B. Netzwerkfestplatte, NAS Server, Multimedia Festplatte4.5 Sterne (sehr gut)
ca. 288 €» Details
Western Digital Red 2TB  TestWestern Digital Red 2TB z.B. Server Festplatte, Interne Festplatte, Netzwerkfestplatte4 Sterne (gut)
ca. 68 €» Details
Seagate ST4000VN008 IronWolf 4 TB TestSeagate ST4000VN008 IronWolf 4 TBz.B. SATA Festplatte, Hybrid Festplatte, 3,5 Zoll Festplatte4 Sterne (gut)
ca. 112 €» Details
Seagate ST10000VN004 IronWolf 10 TB TestSeagate ST10000VN004 IronWolf 10 TBz.B. Interne Festplatte, Netzwerkfestplatte, Server Festplatte4.5 Sterne (sehr gut)
ca. 350 €» Details
Western Digital WD5000AVDS AV-GP 500 GB  TestWestern Digital WD5000AVDS AV-GP 500 GB z.B. HDD Festplatte, Interne Festplatte, 3,5 Zoll Festplatte4 Sterne (gut)
ca. 18 €» Details
Synology DS218+ TestSynology DS218+z.B. Netzwerkfestplatte, Multimedia Festplatte, Server Festplatte4.5 Sterne (sehr gut)
ca. 319 €» Details
Western Digital My Cloud Home 4 TB TestWestern Digital My Cloud Home 4 TBz.B. NAS Server, Netzwerkfestplatte, Festplatte bis 5 TB4 Sterne (gut)
ca. 160 €» Details
Synology DS218PLAY TestSynology DS218PLAYz.B. Netzwerkfestplatte, Server Festplatte, Multimedia Festplatte4 Sterne (gut)
ca. 218 €» Details
Western Digital WD1600AVVS AV-GP TestWestern Digital WD1600AVVS AV-GPz.B. Netzwerkfestplatte, SATA Festplatte, Interne Festplatte3.5 Sterne (befriedigend)
ca. 11 €» Details
Synology DS216J  TestSynology DS216J z.B. NAS Server, Multimedia Festplatte, Netzwerkfestplatte5 Sterne (sehr gut)
ca. 499 €» Details
Seagate ST2000NX0273 SAS RAID  TestSeagate ST2000NX0273 SAS RAID z.B. Festplatte bis 5 TB, Server Festplatte, 2,5 Zoll Festplatte4.5 Sterne (sehr gut)
ca. 185 €» Details
TerraMaster F4-220 TestTerraMaster F4-220z.B. Server Festplatte, NAS Server, Netzwerkfestplatte4 Sterne (gut)
ca. 178 €» Details
Zyxel NAS542 TestZyxel NAS542NAS Server, Netzwerkfestplatte, Server Festplatte3.5 Sterne (befriedigend)
ca. 129 €» Details
Letzte Aktualisierung am 04.07.2020

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Netzwerkfestplatten – stellen Sie sich einen eigenen NAS Server zusammen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen